jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 27.02.2020, Seite 11 / Feuilleton
Dusan Deak

Der große Austausch

Von Dusan Deak

Viele Bürger sind mit dem nur zögerlich erfolgten Bevölkerungaustausch unzufrieden und mahnen zu Eile. Die Behörden sind gefordert. In der Tat stellen Experten fest, dass trotz erhöhter Anstrengungen noch erhebliche Restmengen der Ursprungsbevölkerung an den Straßenecken der Großstädte herumlungern und auf den versprochenen Austausch warten, in der Regel Richtung Mallorca.

Kann man den Amazon-Retourenschein bei einem Bevölkerungstausch benutzen, und sollte man den DHL- oder Hermes-Paketdienst beim Kiosk nebenan in Anspruch nehmen? Gilt auch bei Bevölkerungsaustausch die gesetzliche 30-Tage-Rückgabefrist?

Retouren bei Amazon und anderen Onlinehändlern sind in Verruf geraten wegen der prekären Arbeitsbedingungen und der Tatsache, dass mehr als die Hälfte auf der Müllkippe landet.

Nachgebessert werden sollte auch die Kontrolle der Gehirne einiger Mitbürger durch CIA, FBI und russische Geheimdienste. Es scheint, als wäre bei einigen der in die Gehirne eingesetzten Kontroll- und Steuerchips die Garantiezeit abgelaufen. Bei manchen Bürgern kommt es dadurch zu Kurzschlüssen und unerwünschten Handlungen. Vielleicht sind Schalter und Leitungen beschädigt oder entsprechen nicht dem 5G-Standard und müssten dringend erneuert und auf eine günstigere Flatrate umgestellt werden.

Ich persönlich würde es begrüßen, wenn man einige meiner Nachbarn umtauscht. Gerade die schräg gegenüber. Sie haben zu viele Fahrräder im Keller und nehmen den anderen Bewohnern ihren angestammten Platz weg. Darüber stehe ich im regen E-Mail-Austausch mit meiner Hausverwaltung.

Mehr aus: Feuilleton