Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
15.01.2020, 19:38:27 / Ausland

Juristin soll Griechenlands erste Staatspräsidentin werden

RTS2YJAW.jpg

Athen. Der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis hat die Richterin und Präsidentin des obersten griechischen Verwaltungsgerichtshofes (STE), Ekaterini Sakellaropoulou (63), als Kandidatin für das Amt des griechischen Staatsoberhaupts nominiert. »Die Demokratie ist weiblich. Es ist die Zeit gekommen, erstmals eine Frau ins höchste Amt des Staates zu wählen«, sagte Mitsotakis im griechischen Staatsfernsehen (ERT) am Mittwoch abend. Der Staatspräsidentin oder der Staatspräsident hat in Griechenland nur repräsentative Aufgaben.

Die Wahl von Sakellaropoulou scheint so gut wie sicher: Die griechische Verfassung sieht vor, dass ein Präsident nach fünf Abstimmungen binnen höchstens 20 Tagen mit der einfachen oder sogar mit einer relativen Mehrheit gewählt werden kann. Die Konservativen haben 158 Sitze im Parlament mit 300 Abgeordneten und könnten so ihre Kandidatin wählen. Das Abstimmungsverfahren soll Anfang Februar beginnen. Das Datum steht noch nicht fest. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland