Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 10.01.2020, Seite 7 / Ausland

Iran weist Spekulation nach Absturz zurück

Teheran. Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine, bei dem 176 Menschen starben, hat der Iran Spekulationen über einen Abschuss des Flugzeugs zurückgewiesen. Die Behörden bekräftigten am Donnerstag erneut, dass eine technische Ursache zu der Katastrophe geführt habe. »Wegen eines technischen Defekts hat die Maschine Feuer gefangen, und dies führte zum Absturz«, sagte Verkehrs- und Transportminister Mohammed Eslami der Nachrichtenagentur ISNA. Die Ukraine schließt hingegen einen Raketenangriff oder einen Terroranschlag als Ursache nicht aus. Bei dem Absturz kamen laut iranischen Angaben alle 176 Menschen an Bord ums Leben. Der Iran werde nach gründlichen Untersuchungen die beiden Flugschreiber an die Ukraine übergeben, kündigte die Luftfahrtbehörde an. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland