Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 01.11.2019, Seite 5 / Inland

Studie: 1,8 Billionen Euro für Klimaneutralität

Berlin. Investitionen von mehr als 1,8 Billionen Euro sind einer Studie zufolge notwendig, um Treibhausgasemissionen in Deutschland bis 2050 um 95 Prozent gegenüber 1990 zu verringern. Kostentreiber seien dabei besonders die Entwicklung und der Einsatz erneuerbarer Kraftstoffe, wie aus der Analyse des Forschungszentrums Jülich hervorgeht, die die Forscher am Donnerstag in Berlin vorstellten. Als wichtigen Energieträger für das Erreichen der Ziele wird in der Studie Wasserstoff betont, der als Grundstoff etwa für synthetische Kraftstoffe notwendig ist. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Klaus Büchner, Berlin: Ganz umsonst Die Prophezeiung »1,8 Billionen Euro für Klimaneutralität« mag ja in der fatalistisch-kapitalistischen Verwertungslogik richtig erscheinen, ist aber Unsinn und Panikmache. Echter Umweltschutz kostet n...

Mehr aus: Inland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.