Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 01.10.2019, Seite 1 / Ausland

US-Militärstützpunkt in Somalia angegriffen

Mogadischu. In Somalia sind ein vom US-Militär genutzter Stützpunkt sowie ein Konvoi der italienischen Streitkräfte angegriffen worden. Die Dschihadistenmiliz Al-Schabab beanspruchte die Täterschaft bei beiden Anschlägen am Montag über den Radiosender Al-Andalus für sich. Zunächst hätten sich Selbstmordattentäter am Eingang des Stützpunkts in Balidogle in die Luft gesprengt, sagte Mohammed Abdi, ein hochrangiges Mitglied der somalischen Streitkräfte. Weitere Angreifer hätten zurückgedrängt werden können, erklärte der Leiter einer Spezialeinheit der somalischen Streitkräfte, Abdirahman Scheich Omar, im staatlichen Fernsehen. Mindestens 30 Angreifer seien getötet worden. Zudem sprengte sich nach Polizeiangaben am Montag in Mogadischu ein Selbstmordattentäter neben einem Militärkonvoi der italienischen Streitkräfte in die Luft. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland