Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.09.2019, Seite 16 / Sport
Fußball

Eine Naturgewalt

Von Salzburg in die Welt? Der 19jährige Stürmer Erling Braut Haland ist auf dem Weg zum Superstar
Von Rouven Ahl
Austria_Soccer_Champ_62694449.jpg
Einmal das Komplettpaket, bitte: Erling Braut Haland lässt sich feiern

Es gab schon schlechtere Debüts in der Champions League, als das von Erling Braut Haland: Der erst 19jährige Stürmer von Red Bull Salzburg traf in seinem ersten Spiel in der Königsklasse gleich dreimal. Mit 6:2 besiegte der österreichische Serienmeister am ersten Spieltag den belgischen Vertreter KRC Genk.

Haland ist damit der drittjüngste Spieler, dem ein Dreierpack im ersten Champions-League-Spiel gelang. Jünger waren nur Wayne Rooney und Raul. Beides Spieler mit Legendenstatus. Auch Halands Start ist vielversprechend, schießt er aktuell doch auch die österreichische Bundesliga kurz und klein: Elf Tore in acht Spielen hat der Sohn des ehemaligen Fußballprofis Alf-Inge Haland bereits erzielt. Bei der diesjährigen U-20-Weltmeisterschaft traf er für Norwegen gegen Honduras beim 12:0 gleich neunmal.

Warum spielt so jemand in der Fußballprovinz Österreich? Vor seinem Wechsel nach Salzburg in diesem Winter gab es angeblich auch Angebote von Manchester United oder Juventus Turin. Das Argument für Haland war dabei die gute Ausbildung in der Mozartstadt: »Ich habe gesehen, welche Spieler hier schon herausgekommen sind – Sadio Mane, Naby Keita … Du kannst ganz viele solche Spieler aufzählen. Das sind jetzt Weltklassespieler und sie alle haben ihren Weg über FC Red Bull Salzburg gemacht«, so Haland gegenüber dem Fußballportal Laola1. Die kolportierten vier Millionen Euro, die Salzburg an Molde SK überwies, scheinen gut angelegt: »Haland ist eines der größten Talente im europäischen Fußball. Dass er trotz Angeboten von etlichen Großklubs zu uns wechselt, macht uns stolz«, sagt RB-Sportdirektor Christoph Freund bei Spox.com.

Die Fans in Österreich bezeichnen ihn laut abseits.at schon als »Naturgewalt«. Haland ist 1,91 Meter groß und wiegt 87 Kilo. Er ist mit einem starken und präzisen Schuss gesegnet, den er bei jeder sich bietenden Gelegenheit einsetzt. Seine körperliche Wucht nutzt er aber auch, um die Mitspieler in Szene zu setzen. Haland ist dabei ein klassischer Wandspieler, der vor allem mit dem Rücken zum Tor agiert und Bälle auf die Kollegen ablegen kann. Doch auch technisch ist er beschlagen, bietet also das Rundumsorglos-Paket. Macht Haland so weiter, spielt er nicht mehr lange in Salzburg.

Mehr aus: Sport