Gegründet 1947 Donnerstag, 5. Dezember 2019, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.09.2019, Seite 11 / Feuilleton
Lyrische Hausapotheke

Warum verlieren wir so schnell den Sinn fürs Wesentliche?

Von Jolanthe Vogel (15 Jahre alt)

Weil es leichter ist, in einem Strom von Menschen, durch die Stadt zu gehen

in ihren monochromen Gedanken zu schwimmen, zu denken, man sei individuell

*

Weil es leichter ist zu funktionieren,

zu scrollen, zu liken, zu lästern über Menschen,

*

zu sagen, man stellt sich gegen die Stereotype der Gesellschaft, doch verachtet jeden

der nicht so anders ist wie man selbst.

*

Weil es leichter ist, sich in seinen eigenen Problemen zu vergraben, bis man denkt, sie seien real.

*

Weil man Angst hat,

dass, wenn man eines Tages die Augen aufmacht, man nicht mehr einschlafen kann

*

Man

verzweifelt

weil da nur

Unrecht

ist

und keine

Empörung

Mehr aus: Feuilleton