Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.09.2019, Seite 6 / Ausland
Abschottungspolitik

US-Richter billigen Asylrechtsverschärfung

Washington. Der Oberste Gerichtshof der USA hat eine von Präsident Donald Trump angeordnete Verschärfung des Asylrechts bestätigt. Der Supreme Court hob am Mittwoch eine Entscheidung eines Bundesrichters aus Kalifornien auf, der die Maßnahme zwei Tage zuvor blockiert hatte. Die »Asylreform« soll Migranten aus zentralamerikanischen Ländern daran hindern, an der US-Grenze einen Asylantrag zu stellen. Nach den neuen Regeln sollen künftig alle Asylanträge abgelehnt werden, wenn die Migranten auf ihrem Weg in die USA nicht zuvor in Mexiko oder in einem anderen Drittland den Flüchtlingsstatus beantragt haben. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Claudio Coladangelo: Beschämendes Schweigen Der große »Champion« der Menschenrechte, die USA, hat zur Zeit circa 7.000 Migrantenkinder aus Lateinamerika von ihren Eltern getrennt, entführt und in privatisierten US-Käfigen eingesperrt. Laut »Dem...

Mehr aus: Ausland