Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.08.2019, Seite 2 / Inland
Hanfparade

Missverständnis

S 02 BM.jpg

Selbst die Berliner CDU-Fraktion meldete sich per Twitter anlässlich der Hanfparade am Sonnabend zu Wort – und lehnte selbstverständlich eine Freigabe von Cannabis als »unverantwortlich« ab. Es sei unerträglich, wenn Parks und Bahnhöfe zu »Drogenumschlagplätzen« verkämen. Da hatte die CDU die 8.000 Demonstranten in Berlin allerdings falsch verstanden, denn die forderten Drogenfachgeschäfte statt dunkler Ecken für den Verkauf von Marihuana. Auf Plakaten waren Sprüche wie »Alcohol kills, Cannabis heals« oder »Der Schwarzmarkt kennt keinen Jugendschutz« zu lesen. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland