Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
19.06.2019, 18:07:48 / Ausland

Iran kündigt Treffen zu Atomabkommen an

Kabinettssitzung_in_61701850.jpg
Irans Präsident Rohani will von den Europäern Taten sehen

Teheran. Der Iran hat für Ende nächster Woche ein Treffen des internationalen Atomabkommens in Wien angekündigt. Irans Vizeaußenminister sowie die Amtskollegen aus China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Russland werden sich am 28. Juni in der österreichischen Haupstadt treffen, sagte Außenamtssprecher Abbas Mussawi am Mittwoch. Das Treffen könnte die letzte Gelegenheit zur Verhinderung des teilweisen Ausstiegs des Iran aus dem Abkommen darstellen. Das Land hatte seinen Vertragspartnern eine Frist für den 7. Juli gesetzt. Bis dahin müssten die Staaten das Wiener Abkommen von 2015 vertragsgerecht umsetzen, wie der iranische Präsident Hassan Rohani am Mittwoch bekräftigte. Der Iran habe auch nach dem einseitigen Ausstieg der USA ein Jahr lang seine Verpflichtungen im Atomdeal weiter erfüllt. Die verbliebenen Vertragspartner sollten nun endlich zeigen, dass sie ein von ihnen unterzeichnetes Abkommen auch umsetzen könnten. (dpa/jW)