Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2019, Seite 10 / Feuilleton
Ausstellung

Vokabular entscheidet

Nach hitziger Debatte um einen AfD-nahen Künstler hat die 26. Leipziger Jahresausstellung mit einer knappen Woche Verspätung am Mittwoch begonnen. Etwa 40 Personen besuchten die Ausstellung zur Eröffnung, sagte eine Sprecherin des gleichnamigen Vereins. Proteste habe es nicht gegeben. Eine Vernissage fand aus Sicherheitsbedenken nicht statt. Nicht ausgestellt werden die Bilder des Malers Axel Krause. Nach Ärger um politische Aussagen Krauses war dieser ausgeschlossen und die Schau zunächst abgesagt worden. Bis zum 30. Juni werden in der Leipziger Baumwollspinnerei Werke von 33 Künstlern gezeigt. Auslöser für den Ausschluss Krauses sei ein Facebook-Beitrag gewesen, in dem er sich als »entarteter Künstler« bezeichnet, erklärte der Vereinsvorsitzende Rainer Schade. Das Nazivokabular habe zu der Entscheidung geführt. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton