Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.05.2019, Seite 6 / Ausland
Fehlender Regen

Nordkorea leidet unter Dürre

Seoul. Nordkorea leidet eigenen Angaben zufolge unter der schlimmsten Dürre seit mehr als 100 Jahren. Zwischen Januar und Mitte Mai seien im Durchschnitt 56,3 Millimeter Regen oder Schnee und damit die niedrigsten Niederschlagsmengen seit 1917 verzeichnet worden, berichtete die nordkoreanische Zeitung Rodong Sinmun am Freitag unter Berufung auf einen Wetterexperten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland