Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.05.2019, Seite 11 / Feuilleton
Bodensatz

Tiefster Mülleimer der Welt

Ein US-amerikanischer Abenteurer ist eigenen Angaben zufolge zu einem der tiefsten Punkte der Erde getaucht und hat dort Müll gefunden. Victor Vescovo berichtete am Montag (Ortszeit) in New York davon, dass er fünfmal mit seinem Spezial-U-Boot in den Marianengraben im Pazifik getaucht sei, unter anderem 10.928 und 10.927 Meter tief. Damit würde es sich um die tiefsten Tauchgänge eines Menschen in der Geschichte handeln. Diese wurden für eine Dokumentation des Discovery Channel mit Kameras aufgezeichnet. Auf dem Grund fand Vescovo neben mindestens drei unbekannten Tierarten auch eine Plastiktüte und anderen Müll. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton