75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. August 2022, Nr. 187
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 09.05.2019, Seite 1 / Inland

Nord-LB offen für Privatbanken

Berlin. Die Norddeutsche Landesbank (Nord-LB) könnte dem neuen Staatsvertrag zufolge künftig auch mit einer Privatbank fusionieren. Dies sieht ein Entwurf des Vertrags zwischen Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern vor, der Reuters am Mittwoch vorlag. Dadurch würden »flexible Gestaltungsspielräume für etwaige Strukturierungsmaßnahmen geschaffen«, heißt es in einer Erläuterung dazu. Das Finanzministerium des Nord-LB-Mehrheitseigentümers Niedersachen behauptete, dass kein konkretes Vorhaben damit verfolgt werde, es aber darum gehe, »im Bedarfsfall weitere Restrukturierungs- oder Konsolidierungsmaßnahmen durchführen zu können«.

Die Nord-LB soll wegen Milliardenverlusten durch faule Kredite an deutsche Reedereien mit rund 3,6 Milliarden Euro vom Staat »gerettet« werden. Niedersachsen und Sachsen-Anhalt beteiligen sich mit 1,7 Milliarden Euro und Sparkassen mit 1,1 Milliarden Euro. (Reuters/jW)