Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.04.2019, Seite 16 / Sport
Handball

Das große Los

Köln. Der DHB-Pokal soll reformiert werden. Ab der Saison 2020/21 wird es keine Viererturniere in der 1. Runde mehr geben, statt dessen sehen die gemeinsamen Pläne des Deutschen Handballbundes (DHB) und der Handballbundesliga (HBL) eine vorgeschaltete Qualifikation mit 24 unterklassigen Mannschaften vor. Die zwölf Sieger nehmen an der Hauptrunde, in der auch die 18 Bundesligisten in den Wettbewerb einsteigen, mit insgesamt 32 Teams teil. »Mit der Pokal-Reform binden wir die Amateure besser ein, denn es gibt wieder die Aussicht, ein ganz großes Los zu ziehen«, sagte der DHB-Vorstandsvorsitzende Mark Schober. Der spätere Einsteig bedeute für die Erstligisten eine »deutliche Entlastung«, so HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann. (sid/jW)

Mehr aus: Sport