Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.04.2019, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Eine Stunde wie früher

Rock ’n’ Role Models | Di., 23 Uhr, Flux FM
20_year_anniversary_37857978.jpg
Slawa Sernykin, ein russischer Nirvana-Fan, am Park namens »Kurt Cobain Landing« in Aberdeen, Washington, USA

Lineares Radioprogramm hat schon was. Einschalten, überraschenderweise auf gute Musik stoßen und nicht mehr vom Lautsprecher wegkommen, um nichts zu verpassen – solche Momente gibt’s auch heute noch. Von 23 Uhr bis Mitternacht – eine Stunde Nirvana. Großartig. Anlass war der 25. Todestag von Kurt Cobain am 5. April. Selten gespielte Perlen ließen wieder mal die Ohren klingeln, wie »I hate myself and want to die« vom »Beavis and Butt-Head Experience«-Sampler. Zwischendrin ein sympathisches Moderatorenduo: Daniel Koch als Zeitzeuge, der seine Initiation mit der Band auf Magnetband erfahren hatte, und Melanie Gollin als herrlich nörgelnde Zuspätgeborene, die von der Bedeutung der Musik für Teenies in den 2000ern erzählte. Die Pflicht kam ganz zum Schluss – »Smells like Teen Spirit« in der Version von Joan Jett mit Dave Grohl am Schlagzeug. In der Sendereihe ging’s übrigens auch schon um Leonard Cohen und Nat King Cole. Im Netz nachzuhören. (mme)

kurzlink.de/RocknRole

Mehr aus: Feuilleton