Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.03.2019, Seite 16 / Sport
Ski

Sekt statt Stockerl

Soldeu. Felix Neureuther hat sich mit seinem besten Saisonergebnis vom Skizirkus verabschiedet. Der 34 Jahre alte Garmisch-Partenkirchener belegte im Slalom beim Weltcupfinale in Soldeu/Andorra einen guten siebten Platz. Von Sieger Clément Noël aus Frankreich trennten ihn in seinem 248. und letzten Weltcuprennen 1,10 Sekunden, das »Stockerl« war nur 0,27 Sekunden entfernt. Neureuther hatte am Samstag seinen Abschied verkündet. Im Ziel wurde er von zahlreichen Weggefährten, darunter Viktoria Rebensburg, mit einer Sektdusche empfangen. Als Gesamtsieger im Slalom stand bereits vor dem letzten Rennen der Österreicher Marcel Hirscher fest, der neben seinem achten Gesamtweltcup in Serie auch die Riesenslalomkugel gewann. Hirscher wurde nur 14., das Podium komplettierten sein Teamkollege Manuel Feller auf Rang zwei und der Schweizer Daniel Yule auf Platz drei. (sid/jW)

Mehr aus: Sport