Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.03.2019, Seite 14 / Ausland
8. März

Frauenkampf in der Türkei

RTX6Q8X8.jpg

Tausende Frauen haben am internationalen Frauenkampftag in Istanbul für ihre Rechte und gegen Gewalt protestiert. Die türkischen Behörden hatten kurz vor dem angemeldeten Marsch auf der zentralen Istiklal-Straße ein Demonstrationsverbot für den entsprechenden Bereich erlassen. Die Gegend war voller Polizisten, die Absperrungen um den nahe gelegenen Taksimplatz errichteten. »Da ist ein System, da ist ein Staat, der Angst vor uns hat«, rief eine Frau über die Absperrung. Tausenden Demonstrantinnen wurde schließlich erlaubt, auf einem kleinen Stück der Straße zu protestieren. Sie wurden dann zwischen zwei Polizeiabsperrungen nach und nach mit Hilfe von Tränengas auseinandergetrieben. Demonstrationen zum Frauenkampftag fanden auch in der Hauptstadt Ankara statt, wo einige hundert Frauen protestierten. Einige von ihnen riefen: »Männer töten, und der Staat schützt die Mörder«. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland