Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 09.03.2019, Seite 1 / Ausland

Größte Demonstrationen in Algerien seit Februar

Algier. Trotz starken Sicherheitsaufgebots demonstrierten am Freitag nach dem Mittagsgebet in vielen Städten Algeriens Zehntausende gegen Präsident Abdelaziz Bouteflika auf den Straßen. Nach Einschätzung von Beobachtern handelte es sich um die bislang größten Demonstrationen seit Beginn der Protestwelle Ende Februar, die sich gegen eine fünfte Amtszeit Bouteflikas richtet. Im Zentrum Algiers waren Straßen und Plätze am Freitag nachmittag überfüllt. In Sprechchören forderten die Menschen den »Sturz des Regimes«. Die Regierung hatte zuvor die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Am Morgen fuhren Dutzende Mannschaftswagen der Polizei in Algier auf und postierten sich an zentralen Stellen. Am Himmel kreisten Hubschrauber. Metro und Straßenbahnen stellten ihren Betrieb ein, so dass sich die Demonstranten zu Fuß auf den Weg machen mussten. (dpa/jW)