3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 20. September 2021, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 06.03.2019, Seite 16 / Sport
Fußball

Nicht allein

Budapest. Der in Ungarn festgenommene Whistleblower Rui Pinto wird an Portugal ausgeliefert. Das entschied das zuständige Gericht am Dienstag in Budapest. Dem 30jährigen, der unter dem Decknamen »John« als Quelle für die Enthüllungsplattform Football Leaks den Weltfußball schwer erschüttert hatte, droht in seinem Heimatland eine Haftstrafe. Pinto stand seit Mitte Januar in Budapest unter Hausarrest. In Portugal wird ihm unter anderem »die unzulässige Aneignung und Verbreitung von Daten sowie versuchte Erpressung« vorgeworfen, was er teilweise auch einräumt. Die vermeintliche Erpressung der Agentur Doyen Sports sei aber nur ein »kindlicher Streich« gewesen, sagte Pintos Anwalt William Bourdon, der schon den Whistleblower Edward Snowden vertreten hatte. Die Plattform Football Leaks sorgt seit 2015 für Aufsehen. Unter den Enthüllungen waren Berichte über die Steuervergehen von Topstars und über die Versuche großer Klubs, die Financial-Fairplay-Regeln zu umgehen. Die Quelle der Daten behält Pinto weiterhin für sich. Er betont aber, nicht der einzige hinter den Enthüllungen zu sein. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!