Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

»Gute« Geschäfte

Von Rafik Will
Demo zum Frauenkampftag 2015
Wenn’s bloß die Socken wären

Gertrude Stein war eine berühmte US-amerikanische Kunstsammlerin und verfasste literarische Texte. Was sie zu sagen hatte, außer dass eine Rose eine Rose ist, zeigt Ulrike Haage in ihrem Hörspiel »Geld – Nach Texten von Gertrude Stein« (DLF 2016; Di., 20 Uhr, DLF). Unter anderem bringt sie ein mit Münzen und Scheinen präpariertes Piano zum Klingen.

Apropos Geld: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – das ist immer noch eine Forderung und keine Realität. Da gibt es z. B. den »Gender Pay Gap«, das Lohngefälle zwischen Männern und Frauen. Auch in Deutschland ist mit dessen Abschaffung so bald nicht zu rechnen. Aus der Unternehmerperspektive erscheint jede Lohnerhöhung als Gift für die jeweilige Firma und deren Profite. Mangelnde Gleichberechtigung soll mit dem Argument entkräftet werden, dass schließlich jede und jeder berechtigt sei, einen guten Deal bei Gehaltsverhandlungen rauszuholen. Dass das Durchsetzen von Grundrechten ein enormer Kraftakt ist, zeigt das Feature »Männer und Frauen sind gleichberechtigt – Der Kampf um Grundgesetzartikel 3, Absatz 2« (DLF 2009; Di., 19.15 Uhr, DLF) von Gundula Geuther.

In der Nacht legt Mrs. Afronaut bei  »Radio Urban Beat Flo« (Di., 22 Uhr, FSK) auf, und bei »Kurzstrecke 82« (DLF Kultur 2019; Mi., 0 Uhr, DLF Kultur) werden unabhängig produzierte Kurzhörspiele präsentiert, die neue Ausgabe Nummer 83 läuft am kommenden Montag um 0 Uhr.

Dass die Zukunft den Kindern gehört, wird anscheinend von vielen so verstanden, dass sie unbedingt selbst welche in die Welt setzen sollten. Ob nicht das Gegenteil viel sinnvoller wäre, stellt  »Inkasso Hasso« (Mi., 8 Uhr, FSK) zur Debatte. Es diskutieren Gisela Notz, Andrea Truman, Barbara Sichtermann und Bettina Fellmann.

Die Ermittlerin Lucie Toledo geht in Virginie Despentes Krimi »Apokalypse Baby« (BR 2019; Ursendung Teil 1/2 Mi., 20 Uhr, Bayern 2) auf die Suche nach einem Mädchen aus gutem Haus, das sie gar nicht erst hätte verlieren sollen. Um ihren »Observierungsgegenstand« wiederzufinden, nimmt sie die Hilfe eines cholerischen Kollegen in Anspruch. Mit dem Themenkomplex Untreue und Lebensmüdigkeit setzt sich Jan Georg Schütte zeitgleich in »Seitenspringer« (NDR 2010; Mi., 20 Uhr, NDR Kultur) auseinander. Und etwas später erkundet Matthias Karow das Soziotop der Dauercamper: »Die Roofe« (DLF Kultur 2019; Ursendung Mi., 21.30 Uhr, DLF Kultur).

Menschen am Leben zu erhalten, die an der Schwelle zum Tod stehen, ist nicht immer ein nobles ärztliches Unterfangen. Manchmal steckt auch pures Profitinteresse dahinter. Bei Toten übernimmt schließlich keine Krankenkasse mehr die Behandlung. Welche Auswirkungen das haben kann, untersucht Martina Keller im aktuellen ARD-Radiofeature mit dem Titel »Übertherapie am Lebensende – über das Geschäft mit Sterbenskranken« (WDR 2019; Ursendung Mi., 22 Uhr, SWR 2). Das Geschäft mit Bodenschätzen am Beispiel des Goldes in der kolumbianischen Provinz Chocó verwandeln Lucrecia Dalt und Regina Miguel mit »Catàbasis« (Savvy Contemporary/DLF Kultur/Disk-CTM 2019; Ursendung Fr., 0 Uhr, DLF Kultur) in Klangkunst. Weil Gold ein wichtiger Rohstoff für die Computerindustrie ist, stoßen die Sounds von Erdmechanik auf die Verklanglichung von Rechenvorgängen.

Gespannt erwartet werden die Preisträger im Rahmen der »Ö1-Hörspiel-Gala 2019« (ORF 2019; Fr., 19 Uhr, ORF Ö1). Gekürt wird unter anderem das »ORF-Hörspiel des Jahres«, das am Samstag um 14 Uhr auf derselben Welle gesendet wird. Ein Eigenexperiment in Form eines Kunstfeatures legt Thomas von Steinaecker mit »Being Günter Brus – Versuch einer radikalen Aktion« (DLF 2017; Fr., 20 Uhr, DLF) vor. Françoise Cactus tritt als Tochter von Marlene Dietrich auf, wenn Mariola Brillowska am Wochenende ihr »Institut Elektra« (WDR 2019; Ursendung Sa., 19 Uhr, WDR 3 und Wdh. So., 17 Uhr, WDR 5) eröffnet. Es geht um nichts weniger als den »großen Showdown zwischen Töchtern und Müttern«.

Mehr aus: Feuilleton