jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 30.01.2019, Seite 6 / Ausland

Paris holt mutmaßliche IS-Kämpfer zurück

Paris. Mehr als hundert in Syrien inhaftierte mutmaßliche Dschihadisten sollen in den kommenden Wochen nach Frankreich zurückgeschickt werden, wie Innenminister Christophe Castaner dem Sender BFM TV am Dienstag mitteilte. Die Männer stehen im Verdacht, Frankreich verlassen und sich in Syrien dem »Islamischen Staat« angeschlossen zu haben. Sie werden nach Angaben des Senders in Syrien unter kurdischer Aufsicht festgehalten. Französische Behörden befürchten, dass die Inhaftierten nach einem Abzug der US-Truppen in Ostsyrien freikommen könnten. Deshalb sollen sie nun in Frankreich vor Gericht kommen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland