Aus: Ausgabe vom 08.12.2018, Seite 10 / Feuilleton

Love Bites

Pete Shelley, Frontmann und Mitbegründer der britischen Punkband Buzzcocks, ist am Donnerstag im Alter von 63 Jahren gestorben. Das teilte sein Management nach britischen Medienberichten mit. Seine Musik habe »Generationen von Musikern« inspiriert. Shelley, dessen richtiger Name Peter Campbell McNeish war, hatte 1975 die Band Buzzcocks mitbegründet. Sie verband die rauhe Aggressivität und Schnelligkeit des Punk mit eingängigen Popmelodien. Ihr größter Hit war »Ever Fallen in Love« vom Album »Love Bites« (1978). (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton