Aus: Ausgabe vom 07.12.2018, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Erste Bürgerpflicht

Der Kommentar | Do., 8.10 Uhr, Radio eins

Weitere_Proteste_in_59625223.jpg
»Schließt euch uns an« – Protest der »Gilets jaunes« im französischen Biarritz (5.12.2018)

Die Proteste der »Gelbwesten« in Frankreich haben eines bewirkt: Emmanuel Macrons Regierung hat die drastische Erhöhung der Mineralölsteuer zurückgenommen. Konkreter geht es kaum. Als Vorbild für Deutschland seien die Aktionen in Paris und anderen Landesteilen aber nur dann zu sehen, wenn man sich hier noch chaotischere Zustände wünsche und »ein weiteres Aufpeitschen des gesellschaftlichen Klimas«, meint Markus Feldenkirchen, politischer Autor beim Spiegel, in seinem Radio eins-Kommentar. Merke: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Und wage hierzulande niemand etwas Ähnliches. Fel­denkirchen weiter: »Da sieht sich nun der Anführer der einen Bewegung, Emmanuel Macron, den wütenden Leuten der nächsten Bewegung, den ›Gelbwesten‹ gegenüber, und keiner weiß, wie’s weitergeht.« Die Bezeichnung der Antagonisten in diesem Konflikt als »Bewegungen« hat Feldenkirchen nicht exklusiv: Sie kommt immer dann ins Spiel, wenn von Klassengegensätzen nicht gesprochen werden soll. (mis)


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Infos und Verweise zu diesem Artikel:

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Elisabeth Alt: Hetze gegen Wagenknecht Ihr »mis« thematisiert heute im »Nachschlag« den »Kommentar« des Spiegel-Autors Feldenkirchen. Leider verfehlt »mis« sein Thema zu 100 Prozent. Feldenkirchen hat als ein Paradebeispiel für Spiegel-Pro...
Mehr aus: Feuilleton