Aus: Ausgabe vom 10.11.2018, Seite 2 / Ausland

Österreich: Van der Bellen erinnert an Pogromnacht

Wien. Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat in Erinnerung an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren zur Wachsamkeit vor Antisemitismus und Rassismus aufgerufen. Geschichte müsse als Beispiel gesehen werden, »wohin Sündenbockpolitik, Hetze, Ausgrenzung führen können«, sagte er am Donnerstag abend bei einer Gedenkveranstaltung am früheren Standort der im November 1938 zerstörten Synagoge Leopoldstädter Tempel in Wien. »Seien wir wachsam, so dass es niemals wieder zu Demütigung, Entrechtung und Verfolgung in unserem Land oder in Europa kommen kann.« (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Nordamerikanische Wissenschaftler legen Studie zum »Krieg gegen den Terror« vor
  • In Tunesien verteidigen Menschenrechtsorganisationen die Aufarbeitung staatlicher Verbrechen
    Sofian Philip Naceur
  • Erinnerung an November 1918 auch in den Niederlanden
    Gerrit Hoekman
  • Frankreich feiert mit internationalem Gipfeltreffen das Ende des Zweiten Weltkriegs. Macron schreibt Geschichte um
    Hansgeorg Hermann, Paris
  • Pakistans Islamisten verhindern Freilassung von Asia Bibi
    Knut Mellenthin