Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 27.10.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Japan und China tauschen Währungspaket

Tokio. Japan und China wollen mit einem Währungstauschabkommen ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit ausbauen. Die am Freitag unterzeichnete Vereinbarung habe ein Volumen von umgerechnet bis zu 30 Milliarden US-Dollar (knapp 26 Milliarden Euro), teilte die Bank von Japan mit. Es ist das größte derartige Abkommen, das Japan mit einem anderen Land abgeschlossen habe.

Regierungschef Shinzo Abe befindet sich derzeit zu Gesprächen mit seinem chinesischen Amtskollegen Li Keqiang in Beijing. Der Währungstausch dürfte auch als Absicherung des bilateralen Handels und dessen Finanzierung bei weiteren US-Sanktionen gegen China dienen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.