Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.09.2018, Seite 2 / Ausland

Deutsch-Französische Brigade nach Mali

Strasbourg. Die Deutsch-Französische Brigade schickt rund 1.300 Soldaten zu verschiedenen Einsätzen nach Mali. Rund 500 von ihnen wurden am Freitag bei einem Appell in Strasbourg verabschiedet. Die deutschen Soldaten aus der binationalen Brigade bleiben sechs Monate in dem westafrikanischen Land. Dort bilden sie im Rahmen des EU-Einsatzes EUTM malische Truppen aus und beteiligen sich an der UN-Mission Minusma. Die Stationierung der französischen Streitkräfte soll vier Monate dauern. Bis Ende Oktober soll ein Großteil der Truppen in Mali angekommen sein. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland