Aus: Ausgabe vom 11.09.2018, Seite 2 / Inland

Bild: Christian Mang

Instrumentalisiert

Nach einem Streit zweier Männergruppen in Köthen und dem Tod eines 22jährigen in der Nacht zu Sonntag schließen Ermittler Tritte oder Schläge gegen den Kopf als Ursache aus. Der Mann sei an akutem Herzversagen gestorben, eine schwere Vorerkrankung bestätigt. Zwei Afghanen wurden nach der Auseinandersetzung in U-Haft genommen. Den Tod des Mannes nahmen rechte Gruppen zum Anlass, für Sonntag abend zu einem »Trauermarsch« zu mobilisieren. Rund 2.500 Demonstranten folgten dem Aufruf. Dabei hetzte unter anderem der Neonazi David Köckert, sprach von einem »Rassenkrieg gegen das deutsche Volk«. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Inland