Aus: Ausgabe vom 13.08.2018, Seite 7 / Ausland

Maduro lädt FBI zu Ermittlungen ein

Caracas. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro will einen Vorschlag der US-Administration akzeptieren, wonach sich die US-Bundespolizeibehörde FBI an den Ermittlungen über das gescheiterte Attentat vom 4. August beteiligen solle. Wenn die US-Regierung dieses Angebot bestätige, werde er akzeptieren, dass das FBI die nach Florida führenden Spuren verfolge, sagte er bei einer Veranstaltung der Streitkräfte in Caracas.

Nach dem mit zwei Drohnen verübten Attentat, bei dem sieben Soldaten verletzt worden waren, hatte Maduro erklärt, dass die Hintermänner des Anschlags in Bogotá und Miami säßen. (Xinhua/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Ausland