Aus: Ausgabe vom 22.05.2018, Seite 2 / Inland

Bild: Steffen Schmidt/dpa

Staffellauf für den Frieden

Rüstungsgegner haben am Montag den Staffellauf von Oberndorf am Neckar nach Berlin gestartet. In der badischen Stadt, in der die Waffenschmiede Heckler und Koch ihren Konzernsitz hat, sammelten sich die ersten rund 40 Teilnehmer. Der Protest unter dem Motto »Frieden geht!« soll innerhalb von 13 Tagen rund 1.100 Kilometer weit bis nach Berlin getragen werden. Am 2. Juni soll dort mit einer Abschlusskundgebung vor dem Bundestag das Ziel erreicht werden. Zum Lauf haben sich nach Angaben der Veranstalter rund 1.000 Menschen angemeldet. (jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Inland
  • Festspiele der »Vertriebenen« in Bayern: »Sudetendeutscher Tag« und »Heimattag der Siebenbürger Sachsen«
    Jörg Kronauer
  • Martialische Reaktion der Staatsgewalt in Niedersachsen auf Aktion linker Gruppe
    Kristian Stemmler
  • Landgericht Hannover schlägt Kompromiss zur Rettung des ÖPP-Projekts Hansalinie vor. Betrug an Steuerzahlern, Betreiber zufrieden
    Ralf Wurzbacher
  • Demonstrationen weltweit gegen Monopolisierung und deren Folgen in der Landwirtschaft
    Juliane Dickel