Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.04.2018, Seite 1 / Ausland

Pjöngjang will Testareal für Atomwaffen schließen

Seoul. Die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK) hat einen weiteren Schritt zur Beilegung des Konflikts auf der Koreanischen Halbinsel unternommen. Pjöngjang will sein Atomtestgelände Punggye Ri im Nordosten des Landes im Mai schließen. Dazu wolle, teilte ein Sprecher des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In am Sonntag mit, das Nachbarland auch Sicherheitsexperten und Journalisten aus Südkorea und den USA einladen. Den Schritt zur Stillegung von Punggye Ri habe der Staatschef der DVRK, Kim Jong Un, während des historischen Treffens mit Moon am Freitag im Grenzort Panmunjom angekündigt, hieß es aus Seoul. Bei der Begegnung hatten sich die Staatschefs Nord- und Südkoreas darauf geeinigt, die Halbinsel schrittweise von Atomwaffen zu befreien und den seit fast sieben Jahrzehnten andauernden Kriegszustand zu beenden.

Die Schließung des Geländes würde zeitlich in etwa mit dem geplanten Treffen zwischen Kim und seinem US-Amtskollegen Donald Trump zusammenfallen. Zu der Begegnung werde es wohl in drei bis vier Wochen kommen, sagte Trump am Samstag. (dpa/Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!