Aus: Ausgabe vom 16.03.2018, Seite 8 / Ansichten

Humanistin des Tages: Handan Özgüven

Von Peter Schaber
2016-02-04_Handan_Özgüven_-_MdL_Hessen_-_3397-2.jpg
Stimme der entrechteten Hausfassaden und Eingangstüren: Die SPD-Politikerin Handan Özgüven

Auf einem Krankenhausbett liegen die leblosen Körper zweier Kinder. Zwei Frauen mittleren Alters klammern sich an die kleinen Leichen und schreien. Das Spital, in dem sich die Szene abspielt, liegt in der nordsyrischen Stadt Afrin, einem Teil der selbstverwalteten Region Rojava. Vor den Toren steht eine Armee türkischer Soldaten und dschihadistischer Kämpfer. Tag und Nacht bombardieren sie die Wohnviertel Afrins. Mit sich führt die Streitmacht des türkischen Diktators Erdogan deutsche Qualitätsware – Panzer, Kanonen, Sturmgewehre. Ein grausamer Krieg, unterstützt von der Bundesregierung. Ein Grund zur Empörung. Möchte man meinen.

Doch die wirklichen Greueltaten finden anderswo statt. Mitten in Deutschland, vor unserer Haustür. In der beschaulichen Universitätsstadt Marburg. Dort liegt der Wahlkreis der Sozialdemokratin Handan Özgüven. Und die ist sichtlich erschüttert. »Das ist für mich ganz klar ein terroristischer Akt«, sagt sie in die Kamera der Oberhessischen Presse, die angereist war, um das Verbrechen zu dokumentieren. Was war der armen Frau, Landtagsabgeordnete der SPD, geschehen? War jemand ermordet, gefoltert, entführt worden?

Schlimmer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatten »Unbekannte« das Regionalbüro der SPD in Marburg rot eingefärbt und Schriftzüge hinterlassen: »YPG statt SPD« und »Biji Rojava«, »Es lebe Rojava«. Für Handan Özgüven ist es unverständlich, wieso Leute versuchen, »mit Gewalt Probleme zu lösen«. Die Gewalt, die Handan Özgüven meint, das ist die mitleidlos eingefärbte Fassade, die von einem Stein brutal durchschlagene Fensterscheibe. Die SPD-Politikerin leidet mit der geschändeten Bausubstanz.

Denn Handan Özgüven ist Humanistin. Und was es braucht, um Humanistin zu sein, wusste schon der österreichische Kabarettist Josef Hader: »Humanismus – das ist beruflich über Leichen gehen, aber mit Bioresonanz.«


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Infos und Verweise zu diesem Artikel:

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Dr. Kurt Bunke: Bündnispolitik wäre besser Handan Özgüven geht nicht über Leichen. (…) Wenn es um die Verhinderung von Abschiebungen, Bleiberecht und die Herstellung von Lebenschancen für geflüchtete Menschen ging, hat sie sich im Hessischen L...
Mehr aus: Ansichten