Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 08.03.2018, Seite 2 / Ausland
Handelsstreit

Kurdische Kräfte ziehen sich aus US-Allianz zurück

Kamischli. Die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDK) haben sich teilweise aus der von den USA angeführten Allianz gegen den »Islamischen Staat« zurückgezogen. Kurdische Kämpfer seien von den Vereinigten Staaten enttäuscht und hätten sich von der Front im Euphrattal in Richtung Afrin aufgemacht, um das Gebiet gegen die türkischen Angreifer zu verteidigen. »Wir sind auf dem Sprung nach Afrin«, sagt Roschawam Kamischlo vom kurdisch-arabischen Bündnis SDK bei der Beerdigung von drei getöteten kurdischen Kämpfern in Kamischli im Nordosten Syriens. Laut einem SDK-Kommandeur sind bereits »Hunderte Kämpfer aus Afrin« in die Region zurückgekehrt. Die US-geführte »Anti-IS-Koalition« sah sich deshalb veranlasst, eine »Operationspause« für Ostsyrien zu verkünden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!