Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 05.03.2018, Seite 5 / Inland

SPD: Information über Abtreibung legalisieren

Berlin. In der SPD mehren sich die Forderungen nach einer Streichung des strafrechtlichen Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche. Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), Elke Ferner, sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgabe), Frauen in einem Schwangerschaftskonflikt hätten einen Anspruch auf umfassende Informationen. Anzeigen und Strafverfahren gegen Ärzte zeigten, dass Handlungsbedarf bestehe. Die SPD hatte bereits im vergangenen Jahr einen Gesetzentwurf zur Streichung des Werbeverbots erarbeitet, diesen aber zunächst zurückgehalten, um mit der Union nach einem Kompromiss zu suchen. Wegen fortbestehender Differenzen hatten die Sozialdemokraten am Freitag angekündigt, ihren Entwurf in den Bundestag einzubringen. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland