Aus: Ausgabe vom 14.02.2018, Seite 10 / Feuilleton

Dunkel schöne 20.000 Euro

Die Schriftstellerin Esther Kinsky erhält den mit 20.000 Euro dotierten Düsseldorfer Literaturpreis 2018. Die Jury bezeichnete ihr Buch »Hain. Geländeroman« als »tieftraurig und dunkel schön«. Der Roman sei »meisterlich und herzerhebend«, ohne jede Absicht spende er Trost, hieß es am Dienstag in der Begründung. Die in Berlin lebende Suhrkamp-Autorin, die aktuell auch für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik nominiert ist, wurde 1956 in Engelskirchen östlich von Köln geboren. Der Düsseldorfer Literaturpreis wird von der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf vergeben. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton