Aus: Ausgabe vom 14.02.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

»Deutsche See« mit neuem Eigentümer

Berlin. Der führende heimische Fischverarbeiter »Deutsche See« bekommt neue Eigentümer. Das Handelsunternehmen werde an die niederländisch-deutsche Parlevliet & Van der Plas Gruppe (P & P) verkauft, teilte die »Deutsche See GmbH« am Dienstag mit. Die beiden Alteigentümer Egbert Miebach und Peter Dill hätten sich aufgrund einer ernsthaften Erkrankung von Miebach dazu entschlossen.

Die »Deutsche See« werde als selbständig agierende Firma weitergeführt. Am Geschäftsmodell und an den Standorten seien keine Veränderungen geplant. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Bremerhaven ist nach eigenen Angaben Marktführer für Frischfisch und Meeresfrüchte in Deutschland und beliefert 35.000 Kunden. In der Firma sind bundesweit in 22 Niederlassungen 1.700 Mitarbeiter beschäftigt. (Reuters/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit