Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.11.2017, Seite 2 / Ausland
Friedensgespräche

Syrische Regierung verspätet in Genf dabei

Genf. Zunächst ohne Vertreter der syrischen Regierung ist am Dienstag die achte Runde der Syrien-Friedensgespräche in Genf gestartet. Mitarbeiter von UN-Vermittler Staffan de Mistura sprachen zum Auftakt mit Oppositionsvertretern. De Mistura habe erklärt, aus Damaskus die Zusage erhalten zu haben, dass die Regierungsdelegation am Mittwoch in Genf eintreffen werde, sagte UN-Sprecherin Alessandra Vellucci am Dienstag. (AFP/dpa/jW)

Mehr aus: Ausland