Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.11.2017, Seite 7 / Ausland

Massengräber im Irak entdeckt

Hawidscha. Im Nordirak sind mehrere Massengräber mit mindestens 400 mutmaßlichen Opfern des »Islamischen Staates« (IS) entdeckt worden. Die Fundstelle befinde sich in der Nähe der Militärbasis Al-Bakara etwa drei Kilometer vor der Stadt Hawidscha, teilte der Gouverneur der Region Kirkuk, Rakan Said, am Samstag mit. Die Basis sei vom IS als Hinrichtungsstätte genutzt worden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland