jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 20.10.2017, Seite 1 / Ausland

EU-Staaten fordern Entschädigung von Israel

Tel Aviv. Acht EU-Staaten wollen mehr als 30.000 Euro Entschädigung von Israel für die Zerstörung von EU-finanzierten Gebäuden im Westjordanland fordern, berichtete die israelische Zeitung Haaretz am Donnerstag. Dabei gehe es um Einrichtungen und Infrastruktur für Palästinenser in den von Israel kontrollierten sogenannten C-Gebieten des Westjordanlands. Die EU-Mitgliedsstaaten bereiteten eine Entschädigungsforderung wegen zweier im August zerstörter Schulgebäude für palästinensische Kinder vor. Die Initiative ging laut Haaretz von Belgien aus und wird unter anderem von Frankreich und Spanien mitgetragen. Israel hatte die Zerstörungen der Gebäude damit begründet, dass sie ohne Genehmigungen errichtet worden seien. Die Außenministerien Israels und Belgiens wollten sich nicht zu den jüngsten Berichten äußern. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland