Aus: Ausgabe vom 08.09.2017, Seite 2 / Inland

Spion kooperierte mit Antiterrorpolizei in Türkei

Hamburg. Ein mutmaßlicher türkischer Spion in Deutschland hat zum Auftakt eines Prozesses in Hamburg die Zusammenarbeit mit Antiterrorbeamten der Polizei in Ankara eingeräumt. Er habe ihnen erzählt, dass er einen kurdischen Politiker in Bremen kenne, sagte der Angeklagte während der Verhandlung am Donnerstag. Als Journalist für einen türkischen Fernsehsender habe er diesen zuvor schon einmal interviewt. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 32jährigen geheimdienstliche Tätigkeit gegen die Bundesrepublik vor. Er soll im Auftrag des türkischen Geheimdienstes MIT Kurden in Deutschland bespitzelt und dafür 30.000 Euro erhalten haben (siehe auch jW vom Donnerstag). (dpa/jW)

Mehr aus: Inland