75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.07.2017, Seite 5 / Inland

Daimler-Betriebsrat fordert Aufklärung

Stuttgart. Der Betriebsrat von Daimler fordert Aufklärung zu den Kartellvorwürfen gegen den Konzern und andere Autobauer. »Arbeitsplätze dürfen nicht durch kartellwidriges Verhalten riskiert werden. Wir brauchen eine vollständige Aufarbeitung«, sagte Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht, der zugleich auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Dax-Konzerns ist, am Montag. »Es ist eindeutig, dass danach Konsequenzen gezogen werden müssen«, fügte er an. Nach Informationen aus Aufsichtsratskreisen will die Beschäftigtenseite die Sitzung des Kontrollgremiums am Mittwoch dazu nutzen, das Thema zur Sprache zu bringen. Vertreter von VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich jahrelang in geheimen Zirkeln über Fahrzeuge, Kosten, Zulieferer und über den Umgang mit Dieselabgasen abgesprochen haben. (dpa/jW)