Aus: Ausgabe vom 04.05.2017, Seite 7 / Ausland

Syrien: Gespräche ohne Aufständische

Astana. Die syrischen Aufständischen haben sich aus den Friedensgesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana zurückgezogen. Die sogenannten Rebellengruppen würden so lange nicht an den Gesprächen teilnehmen, bis von ihnen behauptete »heftige Bombenangriffe auf Zivilisten« gestoppt würden. Dies erklärte ein Vertreter der Regierungsgegner am Mittwoch in Astana. Dort sollte am selben Tag eine neue Runde von Friedensgesprächen zum Krieg in Syrien stattfinden. Diese laufen zusätzlich zu den regelmäßig unter UN-Vermittlung stattfindenden Syrien-Verhandlungen in Genf. (AFP/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Ausland