Aus: Ausgabe vom 26.04.2017, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Revolutionäre oder Mörder?

Stammheim – Die RAF vor Gericht | ARD, 23.20 Uhr

1_Stammheim_Die_RAF_vor_Gericht.jpg

40 Jahre Deutscher Herbst, 40 Jahre Stammheim-Urteil. Gibt es Neues zu sagen? Eigentlich nicht. Was die Doku von Sonja von Behrens und Thomas Schuhbauer trotzdem sehenswert macht, ist der Versuch, die Stimmung der 70er Jahre nachvollziehbar zu machen. So werden etwa die geifernden Passanten rund um die JVA Stammheim gezeigt, die fordern, man solle die Angehörigen der »Baader-Meinhof-Bande« doch »auf der Flucht» erschießen. Und Claus Peymann, der Gudrun Ensslin eine Zahnbehandlung bezahlt hatte, liest Drohbriefe vor, die seine Vergasung fordern. Im Mittelpunkt stehen die Richter und Anwälte. Dazu Zeitzeugen, die den Prozess besuchten, und Historiker. Erstmals spricht auch die Tochter des Vorsitzenden Richters Prinznig, damals wie so viele selbst eine RAF-Sympathisantin. Besonders interessant sind O-Töne aus dem Prozess: Wortgefechte zwischen Richtern und Angeklagten sowie Anwälten. So bleibt trotz moralischer Belehrung ein positiver Eindruck. (row)

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Feuilleton