5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.02.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Peugeot-Familie für Opel-Übernahme

Paris. Die französische Industriellenfamilie Peugeot unterstützt die Pläne des Autokonzerns PSA zur Übernahme von Opel. Das verlautete am Mittwoch in Paris aus dem Umfeld des Unternehmens. Das Vorhaben sei bereits bei Verwaltungsratssitzungen der beiden Familienholdings FFP und EPF erörtert worden. Über die Holdings halten die Oligarchen noch 12,81 Prozent des PSA-Kapitals.

Wie vergangene Woche bekannt wurde, will der PSA-Konzern, bekannt durch die Marken Peugeot, Citroën und DS, die Europasparte des US-Autobauers General Motors (GM) kaufen. Deren wichtigste Bestandteile sind die Tochter­unternehmen Opel (Deutschland und weitere Standorte) sowie Vauxhall in Großbritannien. In der Bundesrepublik gibt es deshalb Sorge um die mehr als 18.000 Arbeitsplätze in Rüsselsheim, Eisenach und Kaiserslautern. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit