Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 24.10.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Große Opiumernte in Afghanistan

Kabul. Die diesjährige Opiumernte in Afghanistan ist nach einem neuen UN-Bericht wieder groß ausgefallen. Rund 4.800 Tonnen werden erwartet, heißt es in dem am Sonntag veröffentlichten »Opium-Überblick 2016« des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC). Das wäre ein Anstieg um 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Afghanistan ist der weltgrößte Produzent des Rauschmittels und anderer Drogen. Möglicherweise werde der Ertrag in diesem Jahr noch unterschätzt, heißt es in dem Bericht. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Reinhard Hopp: Erntedankfest auch im Westen Es war fürwahr ein gutes Jahr, die Ernte üppiger denn je. Die Freude ist entsprechend groß, vor allem im Westen. Nun werden sie wieder und noch mehr Waffen bei uns kaufen, und der Krieg am Hindukusch ...

Mehr aus: Kapital & Arbeit