Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 16.09.2016, Seite 16 / Sport

Sonstiges: Eigene Haustür

Berlin. Die Hacker-Gruppe »Fancy Bear« hat weitere Details medizinischer Berichte von Topathleten veröffentlicht, welche nicht zulässige leistungssteigernde Mittel eingenommen haben. Zu der 25 Athleten umfassenden Gruppe aus acht Nationen gehören auch deutsche Sportler: die Leichtathleten Robert Harting und Christina Obergföll sowie die Schwimmer Christian vom Lehn, Franziska Hentke und Christian Reichert. Ein formales Dopingvergehen hat allerdings keiner dieser Athleten begangen, da für die aufgeführten verbotenen Substanzen Ausnahmegenehmigungen vorlagen. Den Vorgang bestätigte die Weltantidopingagentur WADA, deren Datenbank die Gruppe gehackt hatte. Die WADA behauptete, die Angriffe seien aus Russland gekommen; das russische Sportministerium bestritt eine russische Beteiligung. Auf ihrer Website bezeichnet sich »Fancy Bear« als internationale Gruppe und operiert mit Symbolen und Slogans des Anonymous-Kollektivs. (sid/jW)