Aus: Ausgabe vom 10.09.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Chinesische Postbank an die Börse

Hongkong. Die staatliche chinesische Postsparkasse PSBC will bei ihrem Börsengang umgerechnet bis zu 8,2 Milliarden Hongkong-Dollar (938 Millionen Euro) erlösen. Das Orderbuch soll am 13. September geöffnet und eine Woche später geschlossen werden, meldete die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Demnach will PSBC 12,2 Milliarden Aktien ausgeben, und zwar in einer Preisspanne von 4,68 bis 5,18 Hongkong-Dollar je Papier. Die PSBC ist vor allem in ländlichen Gegenden Chinas stark vertreten und hat fast 500 Millionen Kunden. (Reuters/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit