Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.09.2016, Seite 7 / Ausland

Gabun: Opposition ­fordert Neuauszählung

Libreville. Nachdem Gabuns Staatschef Ali Bongo Ondimba offiziell zum Sieger der letzten Präsidentschaftswahlen erklärt wurde, hat Oppositionsführer Jean Ping das Verfassungsgericht angerufen. Das berichtete der französische Auslandsradiosender RFI am Donnerstag abend. Die Opposition fordert eine Neuauszählung der Stimmen. Dafür hatten sich auch Vertreter der Afrikanischen Union ausgesprochen. Nach den Wahlen am 27. August war es zu schweren Ausschreitungen in dem zentralafrikanischen Land gekommen. Bongo hatte sie nach offiziellen Angaben mit einer hauchdünnen Mehrheit gewonnen. Er erhielt 49,8 Prozent der Stimmen, sein Hauptgegner Ping 48,2 Prozent. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland