Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.02.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Deutsche Bank hält sich für »grundsolide«

Frankfurt am Main. Deutsche-Bank-Chef John Cryan (Foto) hat angesichts der jüngsten Turbulenzen die Stärke des größten deutschen Geldhauses betont. »Sie können Ihren Kunden mitteilen, dass die Deutsche Bank angesichts ihrer Kapitalstärke und ihrer Risikoposition absolut grundsolide ist«, schrieb der Brite in einer am Dienstag veröffentlichten Botschaft an die Mitarbeiter des Dax-Konzerns und größten deutschen Kreditinstituts.

Wegen des Kurssturzes der Aktie an den Börsen sah sich das Geldhaus am Montag abend zu einem ungewöhnlichen Schritt genötigt und gab ein öffentliches Bekenntnis zu seiner Zahlungsfähigkeit ab: Die Deutsche Bank versicherte, in diesem und im kommenden Jahr voraussichtlich genügend Geld zu haben, um die Zinsen auch auf neue, besonders riskante Schuldscheine zahlen zu können. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit