Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2015, Seite 16 / Sport

Fußball: Macht und Moral

Zürich. Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands FIFA hat am Montag den nepalesischen Verbandspräsidenten Ganesh Thapa für zehn Jahre sowie seinen Amtskollegen aus Laos, Viphet Sihachakr, für zwei Jahre von allen Fußball-Aktivitäten ausgeschlossen. Zudem wurden die beiden mit Geldstrafen belegt. Thapa muss 20.000 Schweizer Franken (18.500 Euro) und Sihachakr 40.000 Schweizer Franken (37.000 Euro) zahlen. Thapa soll für sein Verhalten bei der Besetzung des FIFA-Exekutivkomitees auf den Kongressen der asiatischen Kontinentalverbands in den Jahren 2009 und 2011 Bestechungsgeld verlangt und sie von einem anderen Funktionär auch erhalten haben. Dasselbe gilt für Sihachakr – allerdings »nur« beim Kongress 2009. (sid/jW)